Social Media Marketing Recht

Social Media Guidelines für Ihr Unternehmen

Früher war die Außendarstellung allein Sache des Unternehmens. PR-Abteilungen feilten tagelang an Pressemitteilungen herum. Heute sieht die Außenkommunikation ganz anders aus: Mitarbeiter posten und twittern tagesaktuell im Namen des Unternehmens über Firmen-Accounts oder stellen Meinungen und Informationen über Ihre Privataccounts ins Internet. Kommentare, Bewertungen und Empfehlungen, alles läuft in Echtzeit.

Bezüglich der Firmen-Accounts besteht ein Haftungsrisiko für das Unternehmen, denn es haftet für Urheberrechts-, Markenrechts - und Persönlichkeitsverletzungen und auch für Wettbewerbsverstöße, die darüber erfolgen. Doch sollten jedem Beteiligten die rechtlichen Grundzüge klar sein und ggf. ein Pool für die Fotos und den sonstigen Content einrichtet werden, aus dem allein die Inhalte für die Beiträge und Posts generiert werden dürfen.

Auf private Accounts haben Arbeitsgeber - schon wegen des Grundsatzes der Meinungsfreiheit - praktisch keinen Zugriff. Allerdings dürfen Mitarbeiter trotzdem keine Firmeninterna preisgeben oder dem Unternehmen sonst schaden.

All das können Sie in Guidelines regeln.

 

Was können oder sollten Sie in Guidelines regeln?

  • Umfang des „Netzwerkelns“ während der Arbeitszeit.
  • Zuständigkeiten: Wer darf „offiziell“ im Firmenaccountposten, twittern, bloggen …?
  • Zuständigkeiten und Vertretungen bei Urlaub, Krankheit usw.
  • Was darf und soll – passend zur Unternehmenskultur - veröffentlicht werden?
  • Darstellung des Mitarbeiters in der Öffentlichkeit – auch „privat“, soweit es die Firma betrifft.
  • Welche Bilder, Fotos und sonstigen Materialien dürfen verwendet werden - gibt es einen Pool mit Materialien?
  • Verhalten bzw. Prozess bei kritischen Kommentaren,
  • Beiträgen und negativem Feedback im Internet.
  • Wer ist zuständiger Ansprechpartner bei allen Fragen?

 

Sie können sich zwar inhaltlich von Mustern inspirieren lassen, die Sie im Internet finden. Schreiben Sie aber - schon aus urheberrechtlichen Gründen - nicht ab. Sie sollten Ihre Guidelines vielmehr individuell auf Ihre Anforderungen ausrichten und entsprechend selbst formulieren.

PRAXISTIPP - Stellen Sie verbindliche Social Media Guidelines für Ihr Unternehmen auf:

Verabschieden Sie gemeinsam mit allen Beteiligten im Unternehmen verbindliche Guidelines und lassen diese abzeichnen. In größeren Unternehmen ist ggf. der Betriebsrat mit einzubeziehen.

Fragen? Sprechen Sie uns an!

RESMEDIA MAINZ - Anwälte
für IT-IP-Medien
Am Winterhafen 78
55131 Mainz
Telefon: + 49 6131 144 56-0
Telefax: + 49 6131 144 56-20
E-Mail: mainz(at)res-media.net

RESMEDIA BERLIN - Anwälte
für IT-IP-Medien
Märkisches Ufer 28
10179 Berlin
Telefon: +49 30 285058-56   
Telefax: +49 30 285058-57   
E-Mail: berlin(at)res-media.net

Kontakt aufnehmen