Social Media Marketing Recht

Das Recht am eigenen Bild

Stellen Sie sich vor: Sie veranstalten einen Kunden-Event und beauftragen Ihre Mitarbeiter, laufend Fotos von der Veranstaltung in Ihren Social-Media-Kanälen zu posten. Dürfen Sie das eigentlich “einfach so”?

Die Frage ist, ob die einzelnen Personen auf den Fotos vorab um Erlaubnis für die Veröffentlichung gefragt werden müssen.

Grundsatz

Das Recht am eigenen Bild ist in § 22 Kunsturhebergesetz (KuG) geregelt. Danach dürfen Bildnisse grundsätzlich nur mit Einwilligung des Abgebildeten verbreitet oder öffentlich zur Schau gestellt werden. Geregelt ist hier nicht das Fotografieren, sondern das Veröffentlichen.

Ausnahmen

Es gibt aber auch Ausnahmen, bei denen die Personen nicht gefragt werden müssen. Diese befinden sich in § 23 KUG. Danach ist ausnahmsweise keine Erlaubnis zur Veröffentlichung erforderlich, wenn die Person lediglich als „Beiwerk“ auf dem Foto zu sehen ist. Die Person darf also nicht im Mittelpunkt stehen und individuell erkennbar sein.

Ausnahmen gelten auch

  • für Personen der Zeitgeschichte wie etwa Politiker, VIPs und Promis
  • und für Personen auf öffentlichen Veranstaltungen und ähnlichen Ereignissen. Hier sind dann aber immer noch keine Portraitfotos ohne vorherige Einwilligung erlaubt.

 

Was ist eine öffentliche Veranstaltung?

Ihr Kunden-Event, bei dem nicht jeder teilnehmen kann, ist sicherlich nicht öffentlich. Messen gelten als öffentlich, weil sie praktisch von jedem besucht werden können, auch wenn zuvor erst ein Ticket erworben werden muss.

Einwilligungen durch Verhalten?

Einwilligungen können auch durch Verhalten gegeben werden. Das ist etwa der Fall, wenn ein Geschäftspartner sich mit Ihnen zusammen am Messestand positioniert und fotografieren lässt. Solche Einwilligungen lassen sich aber im Streitfall nicht so sicher beweisen, so dass ein Risiko besteht. Besser sind daher schriftliche Einwilligungen.

Fragen? Sprechen Sie uns an!

RESMEDIA MAINZ - Anwälte
für IT-IP-Medien
Am Winterhafen 78
55131 Mainz
Telefon: + 49 6131 144 56-0
Telefax: + 49 6131 144 56-20
E-Mail: mainz(at)res-media.net

RESMEDIA BERLIN - Anwälte
für IT-IP-Medien
Märkisches Ufer 28
10179 Berlin
Telefon: +49 30 285058-56   
Telefax: +49 30 285058-57   
E-Mail: berlin(at)res-media.net

Kontakt aufnehmen


 

 

Whitepaper

 

Datenschutz und Recht am eigenen Bild

Was Unternehmen zu Events, Fotos, Videos und Einwilligungen wissen müssen

Dezember 2018, Format DIN A4, 14 Seiten, pdf-Datei, 885 KB

zum Download