Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Unter welchen Voraussetzungen ist die Datenverarbeitung erlaubt?

Grundsätzlich ist die Datenverarbeitung verboten, es sei denn, es greift ein Erlaubnistatbestand. Zusätzlich muss die Datenverarbeitung immer auch die Datenschutzprinzipien der DSGVO einhalten.

Das sind die Erlaubnistatbestände nach der neuen DSGVO:

Die rechtmäßige Datenverarbeitung setzt voraus, dass einer der nachfolgenden Erlaubnistatbestände erfüllt ist:

1.
Es liegt die Einwilligung der betroffenen Person vor;

2.
Es gibt ein berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung und schutzwürdige Interessen des Betroffenen (insbesondere von Kindern) stehen dem nicht entgegen;

3.
Die Datenverarbeitung ist erforderlich

  • zur Erfüllung eines Vertrags;
  • für vorvertragliche Maßnahmen auf eine Anfrage hin;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung des Verantwortlichen;
  • zum Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person;
  • im öffentlichen Interesse oder in Ausübung öffentlicher Gewalt.

 

Von diesen Erlaubnistatbeständen werden vor allem die Einwilligung, das berechtigte Interesse, die Vertragserfüllung und die vorvertraglichen Maßnahmen aufgrund einer Anfrage in der Praxis relevant sein.

Fragen? Sprechen Sie uns an!

RESMEDIA MAINZ - Anwälte
für IT-IP-Medien
Am Winterhafen 78
55131 Mainz
Telefon: + 49 6131 144 56-0
Telefax: + 49 6131 144 56-20
E-Mail: mainz(at)res-media.net

RESMEDIA BERLIN - Anwälte
für IT-IP-Medien
Märkisches Ufer 28
10179 Berlin
Telefon: +49 30 285058-56   
Telefax: +49 30 285058-57   
E-Mail: berlin(at)res-media.net

Kontakt aufnehmen