Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Hilft es, wenn wir unsere Daten ins Ausland verlegen?

Nein, leider hilft das gar nicht! Die Regelungen der DSGVO gelten

  • für Unternehmen mit Niederlassungen in der EU, auch wenn die Datenverarbeitung außerhalb der EU stattfindet,
  • für Unternehmen mit Niederlassungen außerhalb der EU, wenn die Datenverarbeitung im Zusammenhang steht mit

    •  dem (auch kostenlosen) Anbieten von Waren oder Dienstleistungen oder
    • der Beobachtung des Verhaltens von Bürgern innerhalb der EU .

Damit steht fest: Die DSGVO gilt für alle in einem Mitgliedsstaat der EU niedergelassenen Unternehmen oder Auftragsverarbeiter und zwar unabhängig davon, ob die Datenverarbeitung innerhalb oder außerhalb der EU stattfindet. Die EU-Regelungen gelten daher auch dann, wenn Unternehmen die Datenverarbeitung in Staaten außerhalb der EU auslagern und zum Beispiel Server in den USA anmieten oder dort Auftragsverarbeiter mit der Datenverarbeitung beauftragen. Die DSGVO greift deshalb zum Beispiel auch bei Cloud-Anwendungen mit Servern außerhalb der EU.

Außerdem findet die DSGVO Anwendung auf Unternehmen, die keine Niederlassung in der EU haben, aber trotzdem personenbezogene Daten von EU-Bürgern verarbeiten. Die Regelung gilt daher für Onlineshops aus Drittländern, die auf EU-Bürger ausgerichtet sind genauso wie für Anbieter, die das Verhalten von EU-Bürgern durch Tracking oder Profiling beobachten. Damit müssen auch Unternehmen außerhalb Europas künftig EU-Datenschutzrecht beachten (z. B. Facebook, Alibaba usw).

 

 

Fragen? Sprechen Sie uns an!

RESMEDIA MAINZ - Anwälte
für IT-IP-Medien
Am Winterhafen 78
55131 Mainz
Telefon: + 49 6131 144 56-0
Telefax: + 49 6131 144 56-20
E-Mail: mainz(at)res-media.net

RESMEDIA BERLIN - Anwälte
für IT-IP-Medien
Märkisches Ufer 28
10179 Berlin
Telefon: +49 30 285058-56   
Telefax: +49 30 285058-57   
E-Mail: berlin(at)res-media.net

Kontakt aufnehmen