Checkliste rechtssichere Preisauszeichnung

 

 

  • Angabe des Bruttopreises: Gegenüber Letztverbrauchern müssen Preise immer einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile angegeben werden (Gesamtpreis).

  • Mehrwertsteuerhinweis: Im Onlinehandel ist der Hinweis erforderlich, DASS der angegebene Preis die Umsatzsteuer und sonstigen Preisbetsandteile enthält.

    Beispiel: "inkl. Mehrwertsteuer"; "inkl. Mwst."

  • Versandkostenhinweis oder Hinweis auf sonstige Kosten: Im Onlinehandel ist der Hinweis erforderlich, OB zusätzlich Fracht-, Liefer- oder Versandkosten oder sonstige Kosten anfallen.

    Beispiel: "zzgl. Versandkosten"; "versandkostenfrei"; "zzgl. 4,10 EUR Versandkostenpauschale"

  • Wenn Versandkosten oder sonstige Kosten anfallen: Die Kosten sind zu beziffern. Das gilt sowohl für die Inland, als auch für die Auslandversandkosten. Dazu kann der Versandkostenhinweis (siehe oben) verlinkt werden auf eine entsprechende Informationsseite "Versandkosten" dieale Angaben zu llen Liefergebeiten enthält.

  • Grundpreisangabe: Werden Waren in Fertigpackungen, offenen Packungen oder als Verkaufseinheiten ohne Umhüllung nach

    - Gewicht,
    - Volumen,
    - Länge
    - oder Fläche

    angeboten, ist neben dem Gesamtpreis auch der Preis je Mengeneinheit einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile (Grundpreis) in unmittelbarer Nähe des Gesamtpreises anzugeben.

    Beispiel:

    Reinigungsmittel XY, 500 ml
    14,99 EUR inkl. Mwst. zzgl. 2,90 EUR Versandkostenpauschale
    (=29,98/L)

    Umzurechnen ist jeweils auf 1 Kilogramm, 1 Liter, 1 Kubikmeter, 1 Meter oder 1 Quadratmeter der Ware. Bei Waren, deren Nenngewicht oder Nennvolumen üblicherweise 250 Gramm oder Milliliter nicht übersteigt, dürfen als Mengeneinheit für den Grundpreis 100 Gramm oder Milliliter verwendet werden.