#ecommercewoche für Unternehmen

13. - 17.02.2017

RESMEDIA veranstaltet im Februar eine Infowoche E-Commerce-Recht für Unternehmen. An jedem Tag der 7. KW informieren wir Sie über die unterschiedlichsten Themen aus dem Bereich des E-Commerce-Rechts. Wir haben eine Serie von praktischen Infos für Sie zusammen gestellt!

 

Themenplan

 

 

Montag, den 13.02.2017, 8.00 Uhr

Booklet "Fahrplan Internationaler E-Commerce"

Am ersten Tag der #ecommerce-Woche habe wir ein neues Booklets zum Thema B2C-Shop international veröffentlicht mit Rechtstipps zu B2C-Shops im Cross Border-Handel". Es soll eine Arbeitshilfe im "Westentaschenformat" sein, damit E-Commerce-Manger einen Überblick über die rechtlichen Aspekte bei der Internationalisierung ihres Projekts bekommen.

Zum Download

Dienstag, den 14.02.2017, 8.00 Uhr

Widerrufsrecht, Infopflichten & Co: Informationspflichten imB2C-Onlineshop

Veröffentlichung einer Checkliste mit einer Übersicht zu allen Infopflichten

Verkauft ein Unternehmer Waren und Dienstleistungen über das Internet an Verbraucher, löst dies diverse Informationspflichten im Fernabsatz für den Onlinehändler aus. Diese Informationen sind an den verschiedensten Stellen des Onlineshops zu platzieren, wie zum Beispiel die Liefer- und Zahlungsbedingungen, die Zahlungsarten, die Liefertermine, die Belehrung über das Widerrufsrecht. Hinzu kommen die Pflichten im elektronischen Geschäftsverkehr, die einerseits aus weiteren Informationspflichten für den Händler bestehen, andererseits bestimmte Anforderungen an den Bestellvorgang im Aufbau bzw. Ablauf stellen. Unsere Checkliste führt alle Pfichten auf und beschreibt, wo und wie diese im Onlineshop zu erfüllen sind.

zum Download

Mittwoch, den 15.02.2017 14.00 - 15.00 Uhr

Ask me anything: Rechtssichere B2C und B2B-Shops

Kostenfreies  Webinar mit Rechtsanwältin Sabine Heukrodt-Bauer

Das Webinar richtete sich an Shopbetreiber und E-Commerce-Manager und lief unter dem Motto „Ask me anything". Alle Teilnehmer konnten schon vorab Fragen einreichen oder diese spontan während des Webinars stellen. Das Webinar thematisiert diese Fragen:

1. Wie geht das mit der Umsatzsteuer beim Auslandsverkauf?
2. Was sind die Pflichten bei der Verbraucherstreitbeilegung?
3. Wie geht das mit dem Vertragsschluss im B2C-Shop bei Vorkasse?
4. Wie formuliere ich eine rechtssichere Widerrufsbelehrung?
5. Opt-In und Opt-Out - was ist rechtssicher?
6. Wie grenze ich meinen B2B-Shop vom B2C-Bereich ab?
7. Kann ich meine deutschen AGB für den Auslandsverkauf nutzen?
8. Worauf muss ich mich wegen der DSGVO einrichten?

Video vom Webinar anschauen

Donnerstag, den 16.02.2017, 8.00 Uhr

So geht das mit der Umsatzsteuer im internationalen Onlinehandel

Am vierten Tag der #ecommerce-Woche haben wir die zweite, aktualisierte Auflage unseres Booklets "FAQ zur Umstatzsteuer im internationalen Handel" online gestellt. Es gibt einen Überblick, wie die Umsatzsteuer zu handhaben ist, wenn Ware an Privatkunden oder Unternehmer innerhalb und außerhalb der EU verkauft wird. Zusätzlich wird der Verkauf von elektronischen Dienstleistungen an Privatkunden thematisiert.

Zum Download

Freitag, den 17.02.2017, 10.00 Uhr

E-Mail-Marketing im Onlineshop: Was geht und was nicht?

Veröffentlichung eines Videos in unserem YouTube-Channel von Rechtsanwältin Sabine Heukrodt-Bauer

Bestell-Bestätigung, Kundenzufriedenheitsanfragen, Newsletter & Co: E-Mailmarketing ist ein gern und oft eingesetztes Mittel, um Kunden an den eigenen Onlineshop zu binden. Beim Versenden von Mails ist rechtlich jedoch Einiges zu beachten und nicht jede Mail, die Shopsysteme standardmäßig vorsehen, ist rechtlich erlaubt. Was im Onlineshop versendet werden darf und was nicht, wird in unserem Video kurz und bündig erklärt.

Video anschauen

Ansprechpartner

Sabine Heukrodt-Bauer, LL.M.
Rechtsanwältin
Fachanwältin für IT-Recht und
für gewerblichen Rechtsschutz
RESMEDIA MAINZ

E-Mail: shb@res-media.net