Was tun im Falle einer Abmahnung?

Der Schadensersatz

 

Ist die Abmahnung berechtigt, muss der Abgemahnte den Schaden tragen, der dem Abmahner durch den Verstoß entstanden ist. Hierbei handelt es sich regelmäßig um die Kosten der Rechtsverfolgung, also die Anwaltskosten und der Aufwand des Abmahners für die Abmahnung.

Für den wettbewerbsrechtlichen Bereich ist das beispielsweise in § 9 Abs. 1 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) geregelt:

“Wer vorsätzlich oder fahrlässig eine nach § 3 oder § 7 unzulässige geschäftliche Handlung vornimmt, ist den Mitbewerbern zum Ersatz des daraus entstehenden Schadens verpflichtet.”

Hier finden Sie einige ausgewählte Gegenstandswerte mit den daraus entstehenden Anwaltsgebühren für eine Abmahnung nach dem Rechtsanwaltsgebührengesetz (RVG):

Gegenstandswert bis             verursacht Anwaltsgebühren in Höhe von netto
10.000 EUR

 

725,40 EUR

16.000 EUR

845,00 EUR

22.000 EUR

964,60 EUR

25.000 EUR

1.024,40 EUR

35.000 EUR

1.219,40 EUR

 

Bei einem Gegenstandswert von 25.000,00 EUR betragen die Anwaltskosten also 1,3 Gebühr = 1.024,40 EUR netto. Hinzukommen 20,00 EUR Auslagen.

Fragen? Sprechen Sie uns an!

RESMEDIA MAINZ - Anwälte
für IT-IP-Medien
Am Winterhafen 78
55131 Mainz
Telefon: + 49 6131 144 56-0
Telefax: + 49 6131 144 56-20
E-Mail: mainz(at)res-media.net

RESMEDIA BERLIN - Anwälte
für IT-IP-Medien
Märkisches Ufer 28
10179 Berlin
Telefon: +49 30 285058-56   
Telefax: +49 30 285058-57   
E-Mail: berlin(at)res-media.net

Kontakt aufnehmen